Vier Jahre für etwas Farbe – Piraten pochen auf Altstadtschutz

Veröffentlicht: 9. April 2014 in Allgemein
Schlagwörter:, , , , , ,
cc-by-sa lienbacher

cc-by-sa lienbacher

Seit dem Kastner & Öhler Umbau im Jahr 2010 bietet die Grazer Dachlandschaft kein einheitliches Bild mehr. Zwischen den roten Ziegeldächern blitzt das blanke Stahldach hervor. Der Umbau wurde von der Altstadt-Sachverständigenkommission (ASVK) unter der Bedingung, dass es mit Bronzeplatten versehen wird, um ein einheitliches Stadtbild zu gewährleisten, genehmigt.
2013 forderte die Piratenpartei den Bürgermeister auf, Maßnahmen zur Umsetzung zu präsentieren. „Die angespannte Wirtschaftssituation im Handel macht es im Moment aber  schwer möglich – heuer werden die Platten noch nicht angebracht werden“, vertröstete Bürgermeister Nagl damals die Piraten.
Mehr als drei Jahre nach Fertigstellung des Daches drängen die Piraten erneut auf die Umsetzung. „Es ist uns unverständlich, wieso die Umsetzung noch immer auf sich warten lässt“, erklärt Gemeinderat Philip Pacanda von der Piratenpartei. „Bei anderen Projekten wird seitens der Stadt immer auf eine möglichst schnell Umsetzung gepocht und hier passiert seit Jahren praktisch nichts.“
„Wir werden weiterhin auf eine Umsetzung der ASVK-Vorgaben pochen. Auch ein re­nom­miertes Kaufhaus wie Kastner & Öhler muss in annehmbarer Zeit die Vorgaben umsetzten“, so Pacanda abschließend.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s